Therapiezentrum Flisar Treuchtlingen Therapiezentrum Flisar Logo

Margarita Schlegel
Therapiezentrum Flisar
w
+49 (0)9142 975723-3
Bahnhofstraße 55
91757 Treuchtlingen
By, Deutschland

Logopädie

Behandlungen bei Erwachsenen

Logopädie für Erwachsene

Dysarthrie

Die Ausführung von Artikulationsbewegungen ist gestört, auf Grund einer neurologischen Beeinträchtigung (z.B. Beschädigung eines Nervs, infolge eines Schlaganfalls usw.). Dadurch kann die Artikulation von Lauten verformt bis unverständlich verwaschen klingen.
Gestört ist lediglich die motorische Innervation der Sprechmuskulatur, d.h. die am Sprechvorgang beteiligten Muskeln und Organe (Kehlkopf und Stimmbänder als solche sind intakt so, wie das sprachliche Wissen).

Therapie:

  • Muskelkräftigung in Bereichen: Kiefer, Hals, Mund und Gesicht
  • Verbesserung der Verständlichkeit
  • usw

Sprechapraxie

Störung der Ausführung willkürlicher, zielgerichteter und geordneter Bewegungen bei intakter motorischer Funktion

  • Unwillkürliche Bewegungen können koordiniert ausgeführt werden.
  • Betroffen ist die Mimik, die Sprache und/oder Gestik.

Stottern

Unterbrechung des Redeflusses unabhängig vom Willen des Sprechers durch Wiederholungen und/oder Blockierungen von Lauten, Silben und Wörtern
Therapie

  • Erarbeitung von Strategien (z.B. Sprechzeichen…)
  • Zeitlupensprechen, Herausziehen aus Blockierungen
  • Schulung der Wahrnehmung von Sprechbewegungsabläufen
  • usw.

Poltern

Zu schnelle, überhastete Sprechweise; gekennzeichnet durch Wort- und Satzteilwiederholungen und Wortauslassungen

Therapie

  • Reduktion des Sprechtempos
  • Vermittlung des Störungsbewusstseins
  • Erarbeitung des Sprachrhythmuses
  • usw.

Organische Dyshonie

Organisch bedingte Erkrankungen der Stimme, z.B. durch chirurgische Eingriffe, akute Kehlkopferkrankungen usw.

funktionelle Dysphonie
Erkrankungen der Stimme aufgrund einer dauerhaften Überlastung des Stimmapparats (z.B. Hyperfunktionelle Dysphonie, hypofunktionelle Dysphonie)
psychogene Dysphonien
Erkrankung der Stimme aufgrund psychischer Belastungen (z.B. Neurosen, Depressionen usw.)

Therapie

  • Verbesserung der Stimmqualität und der stimmlicher Belastbarkeit
  • Normalisierung oder Wiederherstellung einer stimmlichen Kommunikationsfähigkeit

Durch:

  • Aufklärung über Stimmhygiene
  • Verbesserung der Resonanz (Kauübungen nach Fröschels)
  • Anbahnung physiologischer Atmung
  • Artikulationstraining

Stimmverlust nach Laryngektomie

Vollständige operative Entfernung des Kehlkopfes (nach Tumoren), dabei erfolgt ein völliger Stimmverlust

Therapie:

  • Stimmgebung mittels Ructus (Ösophagusstimme)

Die Luft wird dosiert und in einer Art Rülpsen abgegeben und wie bei der normalen Stimmbildung im darüber liegenden Ansatzrohr zu einem Laut geformt.

  • Stimmgebung mittels Shunt- Ventil (chirurgische Stimmrehabilitation)
  • Stimmgebung mittels elektronischer Sprechhilfe

Dysphagie

Die am Schluckakt beteiligten Strukturen sind in ihrer Funktion, bzw. deren Zusammenwirken, beeinträchtigt, z.B. infolge eines Schlaganfalls, psychischer Ursachen, neurologischer Erkrankungen (wie M. Parkinson, Multiple Sklerose u.a) usw.

Therapie:

  • Wiederherstellung intraoralen Sensibilität mit Hilfe thermischer Stimulationen, Massagen usw.
  • Aufbau der Schutzreflexe (Würgreflex, Hustenreflex, Schluckreflex)
  • Erlernen verschiedener Schlucktechniken (Mendelsohn- Manöver, supraglottisches Schlucken usw.)
  • Veränderung der Nahrungskonsistenzen (z.B. Pürieren der Speisen, Andicken von Flüssigkeiten usw.)

Schluckstörung

Schluckstörung infolge von organischer und funktioneller Störung der orofazialen Muskulatur, z.B. durch falsch erlerntes Schluckmuster (Zungenstoß)

Therapie

  • Muskeltraining
  • Anbahnung des korrekten “Schluckens”
  • usw.